Reh

AGROLAB LUFA GmbH in Kiel erweitert erneut das Analysenportfolie. Nach Känguru, Feldhase und Kaninchen sind nun auch die heimischen Hirscharten im Wildtierarten-Portfolio enthalten.

 

 

Winterzeit ist traditionell Wildzeit. Auch wenn demnächst die Schonzeit beginnt, werden Rothirsch-, Reh- und Damhirschfleisch nicht nur frisch sondern auch tiefgefroren ganzjährig als Alternative zu Rind- und Lammfleisch von vielen Fleischliebhabern geschätzt.

Wildfleisch bereichert auch den Speiseplan von „Hund und Katz“ und wird von den Herstellern hochwertiger Heimtiernahrung als besonderer Leckerbissen im Premiumbereich angeboten.

Das Entwicklungsteam der AGROLAB LUFA GmbH um Frau Palisch und Frau Dr. Bruhs konnte unser Angebot tierartenspezifischer Nachweise nochmals erweitern. Nach Känguru, Feldhase und Kaninchen sind nun auch die heimischen Hirscharten im Wildtierarten-Portfolio enthalten.

Das akkreditierte triplex-PCR-Verfahren erlaubt die gleichzeitige Identifizierung von Rothirsch (Cervus elaphus), Reh (Capreolus capreolus) und Damhirsch (Dama dama) in Lebensmitteln und Heimtiernahrung.

 

Wir bieten Ihnen folgende qualitative Tierartennachweise an:

  • Schwein
  • Wiederkäuer
  • Rind
  • Schaf
  • Ziege
  • Pferd
  • Lachs
  • Regenbogenforelle
  • Hering
  • Känguru
  • Rothirsch
  • Damhirsch
  • Reh
  • Huhn
  • Ente
  • Pute
  • Strauß
  • Fasan
  • Kaninchen
  • Feldhase

 

Ihr regionaler Außendienstmitarbeiter erstellt gerne ein auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Angebot. Sprechen Sie ihn an.

 

 

Autor: Dr. Frank Mörsberger

Kontakt