Strauß

Unser PCR-Team bei AGROLAB LUFA in Kiel hat zwei neue Tierartennachweise entwickelt. Wir können nun auch exotischeres Geflügel nachweisen:

Strauß (Struthio camelus) und Fasan (Phasianus colchicus).

 

Die neuen singleplex real-time PCR Systeme ergänzen das umfangreiche Tierartenscreening-Programm und können zur Überprüfung von Zutatenlisten und Spezifikationsangaben in Lebensmitteln und auch von Heimtierfutter eingesetzt werden. Straußenfleisch wurde während der BSE-Krise in Europa als gesunde und schmackhafte Alternative zu Rindfleisch beliebt und wurde selbst bei Discountern als Importware aus Südafrika angeboten. Inzwischen werden Strauße auch häufiger in Europa gezüchtet. Deren hochwertiges Fleisch ist mittlerweile auch im Supermarkt und nicht nur auf den Speisekarten von Spezialitätenrestaurants zu finden.

 

Fasan als Wildgeflügel gewinnt auch immer mehr an Bedeutung. Das bedeutet auch, dass bei Delikatessen mit einem ausgelobten Anteil an Fasanenfleisch, ein gewisses Risiko für nicht ganz korrekte Deklaration besteht. Enthält die „Paté des faisan aux noix“ tatsächlich das teure Wildgeflügel? Wir können es Ihnen jetzt sicher bestätigen. Und was Herrchen und Frauchen zu den Festtagen mundet, gibt es längst auch als exklusives und hochpreisiges Katzen- und Hundefutter. Ob da wirklich immer Fasanenfleisch drin steckt? Wir finden es heraus.

 

Autor: Frank Mörsberger

Kontakt