AGROLAB Group

Your labs. Your service.

AGROLAB Agrarzentrum GmbH hat seit 1. Semptember die  Labortätigkeit aufgenommen

Mit der Investition von rund 4 Millionen Euro hat AGROLAB ein hochmodernes Labor im Herzen Deutschlands errichtet. Der neue Standort in Leinefelde ist ein Zentrum für Pflanzenanalyse und die Untersuchung landwirtschaftlicher Produkte, darunter Böden, Ölfrüchte und Getreide. Darüber hinaus zählt zur Kompetenz des neuen Zentrums auch die Qualitätsfeststellung von Hopfen. Gleichzeitig mit dem Produktionsstart zum 1.9.2017 im thüringischen Leinefelde ist die Hopfenanalytik von Bayern nach Thüringen verlagert worden

Schulung der thüringer Fachkräfte in der Hallertau

In Vorbereitung auf die Verlagerung der Analytik erfolgte zu Saisonbeginn 2017 eine Exkursion der thüringer Fachkräfte in die Hallertau. Hier gewannen sie zunächst einen Einblick in die Hopfenernte und den Trocknungsprozess beim Hopfenpflanzer sowie die Musterziehung. Darüber hinaus besuchten die Mitarbeiter im Rahmen einer zweitägigen Schulung die Forschungsanstalt Hüll. Hier stand die praktische Schulung hinsichtlich der Beurteilung von Krankheitsbefall und dem Erkennen neuer Hopfensorten im Vordergrund.

Erfolgreiche Abnahme des neuen Labors durch die AG NQF

Laborbesichtigung von Mitgliedern der AG NQF in Leinefelde: Im Bild vlnr. Sebastian Maier (AGROLAB), Werner Brunner (Hopfenpflanzerverband), Daniel Jeglinsky (AGROLAB), Ludwig Hörmansperger (GF Hopfenring),  Sabine Lenk (AGROLAB) , Henning Schumacher (AGROLAB), Lukas Raith (GF Hopfenring), Johanna Reith (Fa Steiner), Gudrun Höfter (Vorsitzende AG NQF), Franziska Löwe (AGROLAB)

Im Anschluss besuchten Anfang September Vertreter der Arbeitsgruppe Neutrale Qualitätsfeststellung (NQF) das Labor in Leinefelde. Sabine Lenk (Laborleiterin) und Sebastian Maier (Geschäftsführer und Laborleiter der AGROLAB Labor GmbH sowie langjähriger Betreuer der Hopfenanalytik bei AGROLAB) präsentierten die neuen Räumlichkeiten und erklärten die Neuerungen in den Prozessabläufen.

Mit der Verlagerung der Produktion von Oberhummel nach Leinefelde wurden nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch der gesamte Laborprozess modernisiert. Die effiziente Bearbeitung der Proben steht hierbei im Vordergrund. Das bedeutet, dass die Steuerung des Probendurchlaufs über eine eigenentwickelte IT-basierte Verfahrensorganisation erfolgt. Die Hopfenuntersuchung wird in Leinefelde damit auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Auch im Bereich der Alphasäureanalytik wurde in neues Equipment investiert, darunter ein neues Konduktometer und eine neue Hammerschlagmühle.

Überdies konnten sich die Mitglieder der Arbeitsgruppe, darunter Gudrun Höfter (Vorsitzende der AG NQF) und Ludwig Hörmansperger (Geschäftsführer Hopfenring), auch von der Motivation des neuen Teams überzeugen. Gemeinsam arbeiten seit Produktionsstart nahezu 40 Mitarbeiter, darunter Stammkräfte von den AGROLAB Standorten Oberdorla und Gillersheim gemeinsam mit Saisonaushilfskräften unter der Betreuung erfahrener Fachkräfte am neuen Standort.

Die Verlagerung der Analytik wurde und wird durch eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Hopfenring ermöglicht. Großer Dank gilt darüber hinaus allen Projektbeteiligten, insbesondere den Projektleitern (Dennis Dorfmeister, Nicolas Stoltz), der IT (u.a. JörgLippert, u.v.m.), Katharina Tebbe und Frank Hermann, Labormitarbeiter am neuen AGROLAB Agrarzentrum, sowie den erfahrenen Fachkräften vom Standort AGROLAB Bruckberg (Veronika Zettl, Daniel Jeglinski, Martina Brandl, Henning Schumacher, Sebastian Maier), welche die erste Saison 2017 in Thüringen vor Ort begleiten.

Ihre Neuen Ansprechpartner an der  AGROLAB Agrarzentrum GmbH in Leinefelde:

Franziska Löwe (Kundenbetreuerin Hopfen)  Franziska.Loewe@agrolab.de; Tel 03605-5330161

Dr. S. Lenk (Laborleiterin, Neutrale Qualitätsfeststellung); Sabine.Lenk@agrolab.de Tel 03605-5330110

Dr. M.Gleisner (Laborleiter, Alphasäureanalytik); Martin.Gleisner@agrolab.de Tel 03605-5330111